Samtgemeinde
Apelern
Hülsede
Lauenau
Pohle
Messenkamp
Rodenberg

Apelern

Apelern

2.426 Einwohner

Bürgermeister:

Gemeindedirektor:

Andreas Kölle

Georg Hudalla

Previous
Next

 

Apelern liegt eingebettet zwischen Deister, Süntel und Bückeberg. Der Raum in und um Apelern haben Funde aus der mittleren und jüngeren Steinzeit sowie Bronzezeitliche

 

Hügelgräber hergegeben, dieses weist auf eine Besiedelung während der urgermanischen Zeit im 2. Jahrtausend v. Chr. hin.

Im 8. Jahrhundert n. Chr. war hier…

… das Kernland der Sachsen, in dem Widukind und seine Immedinger Sippe seine Besitzungen hatte. Diese Sachsen verteidigten ihren heidnischen Glauben mit großer Hartnäckigkeit, so dass der Papst Stephan an die Frankenkönige schrieb: “Die Sachsen sind eine treulose stinkende Nation die nicht einmal zu den Nationen gerechnet wird und von der gewiss die Aussätzigen Ihren Ursprung haben.” Trotzdem konnten sich sehr früh einzelene Kirchspiele durchsetzen. So wird Apelern urkundlich zum ersten mal 866 n. Chr. erwähnt. Es war der Mittelpunkt eines riesigen Kirchspiels.

Aus der Kirchengeschichte wird berichtet, dass Karl der Große um 780 in Lippspringe die Christianisierung den Geistlichen aus Franken übertrug. Diese errichteten in der heidnischen Malstadt Apelern eine Tauf- und Andachtskirche, diese war wie im ganzen Buckigau, aus Holz. Die Jahrtausenwende war der Wendepunkt des Baumaterials. Unter der Herrschaft der Billunger entstand um diese Zeit in Apelern die erste Steinkirche, es war ein einfacher Hallenbau. Die jetzige Kirche enstand um 1150. Die Bedeutung dieser Kirche durch ihren Grundbesitz, wird durch eine Schenkungsurkunde Albrecht des Bären 1162 erwähnt. Seine kirchliche Bedeutung verlor Apelern ca. vor 112 Jahren. 1887 wurde dann Lauenau abgetrennt.

In Apelern ist auch das Geschlecht derer v. Münchhausen beheimatet, das erstmalig 1183 erwähnt wird. Das Schloß v. Münchhausen wurde 1560 erbaut. Als nächstes ist das Geschlecht derer v. Hammerstein hier beheimatet, das bereits 958 das erste mal erwähnt wird, und am 30.07.1673 das Wietersheimersche Gut in Apelern erwarb. Auch der 30 jährige Krieg hinterließ in Apelern seine Spuren. Danach kam das fürchterliche Blatternjahr, das im Kirchspiel Apelern 153 Sterbefälle zu verzeichnen waren. Die erste Schule wird hier vermutlich vor ca. 400 Jahren enstanden sein. Im Steuerbuch von 1770 wird eine Wohnung nebst Garten an einen Rector vergeben, bei dem die Kinder zur Schule gehen, erwähnt. Apelern hat bei den Wettbewerben “Unser Dorf soll schöner werden” schon einige erste Plätze belegt.

 

 

Der Ort verfügt noch über eine Schule sowie ein großes Sportgelände mit Mehrzweckhalle. 14 Vereine und Verbände sorgen für ein reichliches Kulturangebot.

Im 8. Jahrhundert n. Chr. war hier das Kernland der Sachsen, in dem Widukind und seine Immedinger Sippe seine Besitzungen hatte. Diese Sachsen verteidigten ihren heidnischen Glauben mit großer Hartnäckigkeit, so dass der Papst Stephan an die Frankenkönige schrieb: “Die Sachsen sind eine treulose stinkende Nation die nicht einmal zu den Nationen gerechnet wird und von der gewiss die Aussätzigen Ihren Ursprung haben.” Trotzdem konnten sich sehr früh einzelene Kirchspiele durchsetzen. So wird Apelern urkundlich zum ersten mal 866 n. Chr. erwähnt. Es war der Mittelpunkt eines riesigen Kirchspiels.

Aus der Kirchengeschichte wird berichtet, dass Karl der Große um 780 in Lippspringe die Christianisierung den Geistlichen aus Franken übertrug. Diese errichteten in der heidnischen Malstadt Apelern eine Tauf- und Andachtskirche, diese war wie im ganzen Buckigau, aus Holz. Die Jahrtausenwende war der Wendepunkt des Baumaterials. Unter der Herrschaft der Billunger entstand um diese Zeit in Apelern die erste Steinkirche, es war ein einfacher Hallenbau. Die jetzige Kirche enstand um 1150. Die Bedeutung dieser Kirche durch ihren Grundbesitz, wird durch eine Schenkungsurkunde Albrecht des Bären 1162 erwähnt. Seine kirchliche Bedeutung verlor Apelern ca. vor 112 Jahren. 1887 wurde dann Lauenau abgetrennt.

In Apelern ist auch das Geschlecht derer v. Münchhausen beheimatet, das erstmalig 1183 erwähnt wird. Das Schloß v. Münchhausen wurde 1560 erbaut. Als nächstes ist das Geschlecht derer v. Hammerstein hier beheimatet, das bereits 958 das erste mal erwähnt wird, und am 30.07.1673 das Wietersheimersche Gut in Apelern erwarb. Auch der 30 jährige Krieg hinterließ in Apelern seine Spuren. Danach kam das fürchterliche Blatternjahr, das im Kirchspiel Apelern 153 Sterbefälle zu verzeichnen waren. Die erste Schule wird hier vermutlich vor ca. 400 Jahren enstanden sein. Im Steuerbuch von 1770 wird eine Wohnung nebst Garten an einen Rector vergeben, bei dem die Kinder zur Schule gehen, erwähnt. Apelern hat bei den Wettbewerben “Unser Dorf soll schöner werden” schon einige erste Plätze belegt.

Der Ort verfügt noch über eine Schule sowie ein großes Sportgelände mit Mehrzweckhalle. 14 Vereine und Verbände sorgen für ein reichliches Kulturangebot.

Am Kirchplatz 2
31552 Apelern

Do. 15:30 h – 17:00 h
Fr. 09:30 h – 10:00 h

 

Sie möchten weitere Informationen

 

Samtgemeinde Rodenberg

-Fachbereich I / Zentrale Dienste-

Amtsstr. 5

31552 Rodenberg

Zimmer 112 (1. OG)

Tel. 05723 / 705 – 13

Email  ZentraleDienste@rodenberg.de

 

Ortsteil Apelern

Lyhrener Straße 11

31552 Apelern

– – –

Ortsteil Groß Hegesdorf

Am Friedhof 2

31552 Apelern

– – –

Ortsteil Kleinhegesdorf

Kleinhegesdorfer Str. 33

31552 Apelern

– – –

Ortsteil Reinsdorf

Schützenweg 4

31552 Apelern

– – –

Ortsteil Soldorf

Am Salinenplatz 2

31552 Apelern

 

Sie möchten weitere Informationen

 

Samtgemeinde Rodenberg

Fachbereich I / Liegenschaften

Amtsstr. 5

31552 Rodenberg

Zimmer 213 (2. OG)

Tel. 05723 / 705 – 23

Email  Liegenschaften@rodenberg.de

Die Gemeinde Apelern

Lyhrener Straße 7

31552 Apelern

E-mail:

infos@Feuerwehr-Apelern.de

Dienstbetrieb:

Einsatzabteilung – wöchentlich mittwochs ab 19:00 h

Jugendfeuerwehr – wöchentlich montags 17:30 h

Kinderfeuerwehr – alle 2 Wochen (gerade Kalenderwochen) dienstags 17:00 h

– – –

Groß Hegesdorf

– – –

Reinsdorf

– – –

Feuerwehr Soldorf

Am Salinenplatz 2

31552 Apelern (OT Soldorf)

E-mail:

112@Feuerwehr-Soldorf.de

Facebook:

Sie werden zum Facebook-Account der Feuerwehr Soldorf weitergeleitet

Instagram:

Sie werden zum Instagram-Account der Feuerwehr Soldorf weitergeleitet

Dienstbetrieb:

Einsatzabteilung – wöchentlich montags ab 19:00 h

Jugendfeuerwehr – wöchentlich mittwochs ab 18:00 h

 

Friedhof Apelern

Lauenauer Straße, 31552 Apelern

Friedhofsfläche: 7.406 qm

 

– – –

 

Friedhof Groß Hegesdorf

Am Friedhof, 31552 Apelern

Friedhofsfläche: 3.425 qm

 

– – –

 

Friedhof Soldorf

Friedhofsweg, 31552 Apelern

Friedhofsfläche: 5.216 qm

 

– – –

 

Friedhof Reinsdorf

Kapellenweg, 31552 Apelern

Friedhofsfläche: 4.007 qm

 

 

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter:

 

Samtgemeinde Rodenberg
Fachbereich IV
-Standesamt-

Zimmer 4 (EG)
Amtsstr. 5
31552 Rodenberg

05723 / 705 – 36 bzw. – 38
standesamt@rodenberg.de

 

Cafe Anno 1869
Am Denkmal 3
31552 Apelern / Lyhren
Tel. 05043 / 96 14 73
Sie werden zur Website des cafe anno 1869 weitergeleitet

Stummeyer & Helle
Bäckerei und Konditorei GmbH
Soldorfer Str. 1
31552 Apelern
Tel. 05723 / 22 55

Mein Steakhouse
Auf der Mede 14
31552 Apelern
Tel. 05043 / 29 04
Sie werden zur Website Mein Berghof weitergeleitet

Pizzeria Apelern
Hauptstr. 25
31552 Apelern
Tel. 05043 / 989 94 95

Sportheim TuS Germania Apelern e.V.
Lyhrener Str. 9
31552 Apelern
Tel. 05043 / 984 03

Zum alten Friederich
Am Marktplatz 5
31552 Apelern
Tel. 05043 / 22 10
Sie werden zur Website Zum alten Friederich weitergeleitet

Apelern hat zusammen mit dem Flecken Lauenau, direkt an der Autobahn A2 und der Bundesstraße B 442 Gewerbeflächen mit dem Namen „Logistikpark“ ausgewiesen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter:

Samtgemeinde Rodenberg
Fachbereich IV
-Liegenschaften-

Zimmer 213 (2. OG)
Amtsstr. 5
31552 Rodenberg

05723 / 705 – 23
Liegenschaften@rodenberg.de

Die hier aufgestellte Liste soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen schnellen Überblick über das in der Gemeinde Apelern angebotene Gesundheitswesen zu verschaffen.

Die Zusammenstellung des in der Samtgemeinde Rodenberg insgesamt angebotenen Gesundheitswesens finden Sie unter „Wohnen und Bauen“.
 
 

Sie werden zu den Kontaktdaten des örtl. Gesundheitswesens weitergeleitet

Ev.-luth. Kirchengemeinde Apelern

Hauptstr. 12, 31552 Apelern

Tel. 05043 / 12 66

Sie werden zur Website der Kirchengemeinde Apelern weitergeleitet

Hort Apelern, Am Kirchplatz 2, 31552 Apelern

Tel. 0176 / 131 506 25

Sie werden zur Website Little Bird weitergeleitet

– – –

Kindertagesstätte Kunterbunt, Lyhrener Str. 11, 31552 Apelern

Tel. 05043 / 13 78

Sie werden zur Website Little Bird weitergeleitet

– – –

Krippe Apelern, Am Marktplatz 4, 31552 Apelern

Tel. 05043 / 989 35 30

Sie werden zur Website Little Bird weitergeleitet

 

Sie benötigen weitere Auskünfte

 

Samtgemeinde Rodenberg
Fachbereich I /Kindertagesstätten

Zimmer 3 (EG)
Amtsstr. 5
31552 Rodenberg

05723 / 705 – 94

Email: familienbüro@rodenberg.de

Die „Kulturschmiede – Haus der Vereine“ besteht seit 2011. Zur Eröffnung sind gleich sieben Vereine eingezogen. Darüber hinaus hatte ein weiterer Verein sowie zwei Bands starkes Interesse angemeldet.

 

Kulturschmiede Apelern – Haus der Vereine

Lauenauer Str. 16, 31552 Apelern

 

 

Sie werden zur Hauptsatzung weitergeleitet

 

Sie werden zur Haushaltssatzung 2019 weitergeleitet

 

Sie werden zur Hundessteuersatzung weitergeleitet

 

Sie benötigen weitere Informationen

 

Samtgemeinde Rodenberg
Fachbereich I / Innere Verwaltung

Zimmer 112 (1. OG)
Amtsstr. 5
31552 Rodenberg

05723 / 705 – 13

Email ZentraleDienste@rodenberg.de

 

Polizeistation Rodenberg (Rathaus)

Amtsstraße 5, 31552 Rodenberg

Tel. 05723 / 98 76 40

Mo. – Fr.

08:00 h – 16:00 h

– – –

Polizeikommissariat Bad Nenndorf

Kurhausstraße 4, 31542 Bad Nenndorf

Tel. 05723 / 94 61 – 0

Mo. – So.

00:00 h – 24:00h

Der Schützen-Club Aperlern von 1961 e.V. veranstaltet jährlich ein Schützenfest in der Lyhrener Straße, eingerahmt von der Feuerwehr Apelern, dem Sportplatz des TuS Germania Apelern e.V. und der Kindertagesstätte „Kunterbunt“.

Leider kann dieses Jahr kein Termin für des Schützenfest bekannt gegeben werden.

 

TuS Germania Apelern von 1961 e.V.

Sie werden zur Website des TuS Germania Apelern e.V. weitergeleitet

– – –

Schützen-Club Apelern e.V.

Sie werden zur Website des Schützen-Club Apelern weitergeleitet

– – –

Tanz- u. Trachtengemeinschaft Apelern von 1967 e.V.

Sie werden zur Website der Trachtengruppe Apelern weitergeleitet

– – –

Tennisclub Apelern
Ruth Kunze , Schlesierweg 11,            31552 Apelern

Tel. 05043-963137

– – –

Apelerner-Boule-Club
Thorsten Krone, Ostpreußenweg 5, 31552 Apelern

Tel. 05043-989332

– – –

Schützenkameradschaft Reinsdorf
Schützenweg
31552 Apelern, OT Reinsdorf

Sie werden zur Website der Schützenkameradschaft Reinsdorf weitergeleitet

 


 

Die Sportstätten und deren Erreichbarkeit

 

Sportplatz mit Sportheim, Mehrzweckhalle und Tennisplätzen

Lyhrener Straße, 31552 Apelern

– – –

Schützenhaus mit Luftgewehr- und Kleinkaliberschießanlagen

Auf der Höhe, 31552 Apelern

– – –

Bouleplatz Apelern, Lyhrener Straße, direkt vom dem Sportheim / der Mehrzweckhalle

 


 

Reitsport

 

Reitschule Hartmann, Vor den Höfen 16, 31552 Apelern                                   (OT Groß Hegesdorf)

– – –

Pferdezuchtbetrieb Lindenhöhe, Lyhrener Dorfstraße 4, 31552 Apelern (OT Lyhren)

– – –

Reitanlage Sonnenbrink, Lyhrener Dorfstraße 35 A, 31552 Apelern        (OT Lyhren)

– – –

Claudia Lo Castro – Die Reitschule, Rackenurt 8, 31552 Apelern              (OT Reinsdorf)