Bebauungsplan Nr. 60 „Stockholm“

Bekanntmachung

(mit Übersichtskarte)

 

 

Bauleitplanung Stadt Rodenberg

Bebauungsplan Nr. 60 „Stockholm“

 

Aufstellungsbeschluss

 

Die Stadt Rodenberg hat die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 60 „Stockholm“ beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) bekanntgegeben.

 

Plangebiet

 

Das Plangebiet liegt in der Gemarkung Rodenberg.

Die Abgrenzung des Plangebietes ist im nebenstehenden Übersichtsplan dargestellt.

 

Allgemeine Ziele und Zweck der Planung

 

Zielsetzung der Planung ist die Entwicklung von Wohn- und Arbeitsstätten.

Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines soziokulturellen Zentrums geschaffen werden.

Dieses soll aus einem täglich geöffneten Café, einem multifunktionalen Saal für Veranstaltungen sowie einem Wohnpark mit 47 Wohnungen bestehen. Diese Nutzungen sind mit dem derzeit bestehenden Bebauungsplan Nr. 26 „Westlich der B442“ nicht vereinbar.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung). Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt (§ 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB).

 

 

Beteiligung der Öffentlichkeit

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 60 „Stockholm“ liegt zur Information über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung in der Zeit vom 12.03.2019 bis einschließlich 26.03.2019 während der Öffnungs- und Sprechzeiten im Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde Rodenberg, Amtsstr. 5, 31552 Rodenberg, gem. § 3 Abs. 1 BauGB öffentlich aus. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

 

Der Stadtdirektor

 

 

(Hudalla)