Wahl des 19. Deutschen Bundestages – Briefwahl

Bundestagswahl am 24. September: Informationen für Briefwähler.

Es ist ein guter demokratischer Brauch, dass man am Wahltag selbst zum Wahlraum geht. Wenn Sie verhindert sind, in Ihrem Wahlraum zu wählen, oder ohne Ihr Verschulden nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, können Sie einen Wahlschein beantragen und von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machen.

Wahlschein und Unterlagen für die Briefwahl in der Samtgemeinde Rodenberg erhalten Sie von der Briefwahlstelle auf schriftlichen oder mündlichen Antrag.

Der Antrag muss  spätestens am 22. September 2017 um 18.00 Uhr in der Samtgemeindeverwaltung vorliegen. Nur wenn Sie Ihre Berechtigung mit einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dürfen Sie auch für andere den Antrag stellen und die Unterlagen abholen.
Sofern Sie die Briefwahlunterlagen nicht persönlich abholen, werden Ihnen diese zugesandt. Eine Beauftragte oder ein Beauftragter darf die Unterlagen – gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht – für bis zu vier weitere wahlberechtigte Personen abholen.

Briefwahlantrag – online –