Bauplätze in der Samtgemeinde

In der Samtgemeinde Rodenberg werden seit mehreren Jahren verstärkt Baulandflächen und Gewerbegebiete ausgewiesen.

Im reizvollen Marktflecken Lauenau zwischen Deister und Süntel ebenfalls interessante Bauplätze vorhanden. Im  Baugebiet des Baugebietes “Hoppenberg II” stehen Ihnen 44 Grundstücke für den Bau Ihres Einfamilien- oder Doppelhauses zur Verfügung. Im Kaufpreis von 65,00 €/qm dieser attraktiven Bauflächen von 600 – 777 m² Größe sind bereits sämtliche Erschließungskosten gemäß BauGB enthalten.

Das Baugebiet “Steinriesen 4? liegt im nördlichen Teil der Stadt Rodenberg und blickt in Richtung Steinhuder Meer und norddeutsche Tiefebene.

Die Grundstücke haben eine Größe zwischen 600 und 800 qm und werden voll erschlossen zum Preis von 82,00 €/qm von der Stadt Rodenberg angeboten

Bedingt durch die verkehrsgünstige Lage ist Hannover durch die Anbindung an die A 2 und die B 65 gut zu erreichen. Auch ohne Auto ist es möglich, in relativ kurzer Zeit Hannover zu erreichen, da die Samtgemeinde Rodenberg eine Schnellbuslinie eingerichtet hat, die die Bahnanbindung über den Bahnhof Haste sicherstellt.

Auch das schulische Angebot kann sich sehen lassen, stehen doch mit Ausnahme des Gymnasiums alle Schulformen im Bereich der Samtgemeinde Rodenberg zur Verfügung. Ein Gymnasium befindet sich im benachbarten Bad Nenndorf und ist mit Buslinien erreichbar. Ebenso stehen mehrere Kindergärten mit den jeweiligen Gruppen (vormittags, nachmittags, ganztags) zur Verfügung. Auch für Sport und Freizeit gibt es vielfältige Möglichkeiten, sei es in den Freibädern oder in einem der zahlreichen Vereine der Samtgemeinde Rodenberg, wie z.B. im Sportverein mit seinen Sparten, im Schützenverein oder der Feuerwehr. Der nahegelegene Deister bildet ebenfalls ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Informationen erhalten Sie bei der
Samtgemeinde Rodenberg,
Liegenschaftsabteilung
Herrn Bock
Amtsstr.5
31552 Rodenberg
Tel. 05723-70523
Fax 05723-70562
E-Mail: j.bock@rodenberg.de

Rentenberatung vor Ort

Jeden 1. Donnerstag im Monat findet die regelmäßige Sprechstunde des Versicherungsältesten der Deutschen Rentenversicherung im Rathaus  nach Terminvereinbarung (05723-705-0) statt. Herr Günter Klingenberg bietet seine Beratung kostenlos in allen Fragen der Rentenversicherung an.

Die Versicherungsunterlagen und der Personalausweis sind mitzubringen. Nächster Termin: Do., 06.10.2016